Demos anhören!
...um noch mal etwas näher auf den Unterschied einzugehen, ob ich mit einem MIDI-System beim Livespiel mehrere Instrumente mit der rechten oder linken Hand gleichzeitig spiele oder ob das ein aufgezeichnetes Playback übernimmt! Angenommen, ich spiele mit meinem MIDI-System mit der rechten Hand polyphone Akkordeontöne, also alle 5 Finger/Tasten klingen gleichzeitig. Dazu klingt "mono" eine Klarinette auf der untersten Taste, eine Trompete ebenfalls "mono" auf der zweiten Taste und eine Klarinette als zweite Stimme auch "mono" auf der dritten Taste. Nun ist es aber doch so, dass alles, was ich spiele, alle Stimmen gleichzeitig machen. Also entweder polyphon oder monophon. Einen Einwurf von 2 Trompeten oder Saxophonen oder eine über mehrere Takte Figuren spielende 1. und 2. Klarinette ist so nicht möglich. Aber so spielen echte Musiker!! Und ein Basslauf, selbst auf der Tastatur gespielt, hört sich niemals so an, als wenn ein Musiker ein Bariton spielt. Wenn mich aber meine MIDI-Files begleiten, ist es so, als wenn echte Musiker mit mir zusammen spielen.

Ich denke so... entweder spiele ich in einer echten Band live mit meinem Akkordeon oder ich spiele live zu meinen Playbacks, die ja ähnlich wie echte Musiker spielen!

Und jetzt macht es mit der neuen HERZING-Platine (Accordionmaster von V3Sound mit Erweiterungen des Gerd Herzing) in Verbindung mit dem neuen EQ von SiMPL-Technology noch mehr Spaß!! Nun klingt die Aufnahme eines MIDI-Files direkt vom Soundmodul weg aufgenommen ähnlich professionell wie eine amtliche Studio-Produktion!! Schon sehr beeindruckend...